Faszien

Ihr Körper besteht aus ca. 650 Muskeln, 250 Knochen aber jedoch nur aus einer großen Faszie – umgangssprachlich auch als Bindegewebe bezeichnet. Faszien haben die unterschiedlichsten Erscheinungsformen. So zählen wir unter anderem Sehnen, Organ- und Gelenkkapseln, Bänder aber auch Muskelsepten – Faszien die einzelne Muskelfasern voneinander abgrenzen - hinzu. Früher galten die Faszien als reines Verpackungsmaterial. Aktuelle Studien belegen jedoch, dass die Faszien weit mehr als ein Organ der Form darstellen. Faszien sind reich an Sinnesrezeptoren, sogar in einem Ausmaß, dass wir sie als das größte Sinnesorgan bezeichnen können.

Aber auch auf Ihre sportliche Leistungsfähigkeit haben die Faszien einen großen Einfluss. Die Eigenschaften der Faszien und wie man sich derer bedienen kann, sind in der Osteopathie und Physiotherapie schon länger kein Geheimnis mehr, werden zunehmend jedoch auch im Gesundheits- und Breitensport interessant.
Gesunde Faszien sind scherengitterartig – ähnlich wie bei einem Damenstrumpf – angeordnet. Durch Über- bzw. Unterbelastung aber auch durch Fehlhaltungen kann es dazu kommen, dass Ihre Faszien verkleben bzw. verfilzen und somit ihre gesunde Struktur verlieren. Dadurch kann deren Funktion stark beeinträchtigt werden. Dies kann sich beispielsweise durch Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich äußern. Aber auch unspezifische Schmerzen des unteren Rückens können Ihre Ursachen bei den Faszien haben. Durch eine Selbstmassage mit Hilfe der softX® Faszien-Produkte können Sie diese Verklebungen lösen und für eine bessere Hydration des Gewebes sorgen. Die Produkte können vom rehabilitativen Bereich bis hin zum Fitness- und Leistungssport eingesetzt werden. Die Übungen mit den softX® Faszien-Produkten bereiten die faszialen und muskulären Strukturen auf Belastungen vor, werden aber auch nach einem Training oder Wettkampf zur aktiven Regeneration genutzt.

X