Gaugler & Lutz liefert Material für ultraleichte Sportflugzeuge der Extraklasse

Gaugler & Lutz liefert Kohlefasergewebe sowie PVC-Schaum und ermöglicht somit eine sehr leichte Faserverbundbauweise der Flugzeuge.

 



Zum Projekt »

Die REMOS AG stellt Leichtflugzeuge in Faserverbundbauweise her - das aktuelle Modell ist der zweisitzige Schulterdecker REMOS GX. Die Ansprüche hinsichtlich Qualität, Verarbeitung und Präzision sind hoch, weshalb das Unternehmen konsequent auf den Standort Deutschland setzt. Die rund 45 Mitarbeiter der REMOS AG fertigen die REMOS-GX-Serie aus Materialien von Gaugler & Lutz. Zum Einsatz kommen Kohlefasergewebe mit 160 und 200 g/m² sowie PVC-Schaumplatten C70.55. Die Materialien von Gaugler & Lutz ermöglichen enorme Gewichtseinsparungen.

Die jüngste Version ist die REMOS GXiS. Es ist die erste REMOS mit dem Einspritzmotor Rotax 912 iS Sport. Eine Besonderheit der GXiS ist das selbst entwickelte System SMARTstart: Der Motor startet auf Knopfdruck, ebenso einfach wie im Auto. Ende Mai 2016 hob der Prototyp der GXiS zum Erstflug ab. Die Musterzulassung als Ultraleichtflugzeug ist erteilt, die Zertifizierung als europäisches LSA (Light Sport Aircraft) in Arbeit.

Im April 2017 ist die REMOS AG mit der Stemme AG aus Strausberg verschmolzen. Im Werk in Pasewalk werden somit auch sämtliche Composite-Teile für die hochkarätigen Motorsegler von Stemme gefertigt.

 

 

X